Die Verpaarung 

Wir können unser Glück kaum fassen, Destiny wird Mama unseres C-Wurfes. Der Papa der kleinen Tupfen wird Hakiba's Lazim, ein Rüde mit sehr freundlichem und aufgeschlossenem Wesen. Auch sein äußeres Erscheinungsbild hat uns sehr begeistert.
Wir hatten uns auf Destiny's Läufigkeit ungefähr von Ende Juli bis Anfang August eingestellt. Am 23. Juli war es soweit, Destiny's Läufigkeit begann. Um ganz sicher zu sein, besuchten wir am 2. August erneut den Tierarzt.  Dieser bestätigte uns, dass der Progesteron- Wert unserer Hündin in die Höhe geschnellt war. Der Tierarzt riet uns, uns schnellstmöglich auf den Weg zu Lazim zu begeben. Daraufhin buchte ich für Destiny und mich ein Hotelzimmer in der Nähe von Lazim's Heimatort. Danach packte ich unsere Sachen und wir fuhren los. Durch die vielen Staus kamen wir aber leider nur sehr schleppend voran. Endlich an unserem Ziel angekommen, erwartete uns Lazim schon freudig. Noch am selben Abend, nach einem kurzen Spiel versteckten sich beide in den Gebüschen und Hecken, um ihre "Privatsphäre" zu genießen. Am darauf folgenden Nachmittag konnten wir uns dann über einen weiteren traumhaft schönen, absolut freien, Deckakt freuen.
Unser Rückweg in die Heimat war zu unserer Erleichterung diesmal staufrei, so dass wir ohne Verzögerung wieder bei unserer Familie ankamen.
Nun hieß es für uns Daumen drücken und warten bis der Ultraschall unsere Hoffnung bestätigt, dass Destiny tragend ist.

Eckdaten Mutter

"Devil´s Destiny of black and brown emotions"

Hündin: weiß- schwarz
Mutter: Belaine of black and brown emotions
Vater: United Spots Ulysses 
Geb: 30.03.2018
Höhe: 55cm
Gewicht: ca.23 kg
Scherengebiss: komplett
Transponder-Nr.: 276094500618096
beidseitig hörend
 HD A  am 19.04.2019
Lemon: Ee
Mischerbig 
 
ohne Auflagen zur Zucht zugelassen am 16.06.2019




Eckdaten Vater

Hakiba`s Lazim

Rüde : weiß-schwarz
Mutter : Hakiba`s Kadisha
Vater : Cenzo von der Ibergquelle 
Geb : 10.06.2017
Höhe: 63 cm
Gewicht: ca. 34 kg
Scherengebiss: komplett
Transponder-Nr.: 276098106643241
    beidseitig hörend
HD A
Lemon: EE


Ultraschalluntersuchung

Tag 24 

Die Zeit des Wartens bis zum Termin des Ultraschalls wurde gefühlt immer länger, aber wir genossen diese Zeit der Ruhe mit viel Kuscheln.
Es war geschafft, der Tag auf den wir hingefieberten hatten, war endlich da. Am 26. August besuchten wir Dr. Stechmann. Mit einem kurzen prüfenden Blick auf Destiny fragte er sie, ob sie den Mama-Blick hätte. Der Ultraschall gab uns die Gewissheit. Unsere Destiny ist tragend. Wir sind über die Maßen glücklich und stolz auf unser Nesthäckchen. 
Voller Vorfreude warten wir nun auf Anfang Oktober, um unsere C-chen willkommen heißen zu dürfen.

Trächtigkeit 

Tag 25 bis 38 

Unser Nesthäckchen Destiny hat jetzt über die Hälfte ihrer Trächtigkeit geschafft. Wir freuen uns sehr, dass sie ihr erstes Trächtigsein so souverän meistert.
Destiny war bis jetzt immer unser kleiner Gourmet, was das Essen anbelangt. Nur die feinsten Speisen durften in den Napf. Bei Spaziergängen, Fahrradtouren und beim Frisbee spielen war sie wie ein Wirbelwind mit viel Spaß und Freude an der Bewegung dabei. Sie ist gerne viel und ausgiebig gelaufen. Aufgrund ihrer Agilität hatte sie eine sportlich elegante Figur. 
Seit der Tächtigkeit hat sich unser Nesthäckchen vom Wesen sehr verändert. Sie ist ruhiger geworden und schläft mehr als sonst. Destiny freut sich immer noch auf unsere gemeinsamen Spaziergänge. Allerdings spielt sie nicht mehr so ausgelassen, sondern schlendert lieber gemütlich neben uns her. Kuscheleinheiten fordert Destiny deutlich mehr als gewohnt bei uns ein. 
War sie vorher noch mäkelig bei der Nahrungsaufnahme, so ist sie jetzt zur "Raupe Nimmersatt" geworden. Die Abstände zwischen den Mahlzeiten scheinen für Destiny ewig lang zu sein und die Freude, wenn es dann endlich Futter gibt, ist riesig. 
Jetzt sind die kleinen Rundungen des Bäuchleins schon deutlich zu sehen. Auch an Gewicht nimmt sie langsam aber stetig zu. Laut Kalender hat die Waage in der Zeit vom 26. bis 34. Tag der Trächtigkeit bereits 1,7kg mehr angezeigt.
Mehr über Destiny und die Welpen  erfahrt  Ihr in der nächsten Woche.


 Trächtigkeit 

von 39 bis 55 Tag 

Ach herrje, wo ist die Zeit nur geblieben? Vor lauter Vorfreude und den ganzen Vorbereitungen für die Geburt, habe ich doch fast vergessen mich noch einmal mit Neuigkeiten zu melden. Wo fange ich am besten an? 
Ganz viele Arbeiten sind bereits erledigt. So sind die Wände des Welpenauslaufes aufgestellt und der PVC-Boden im Auslauf ist verlegt. Destiny hat die Wurfbox für sich entdeckt, die aufgebaut im Schlafzimmer steht. Ich habe gefühlt 100 Maschinen Wäsche gewaschen und gebügelt. Die ersten Stofftierchen für die Welpen sind fertig genäht. Nun kann es losgehen! Wir warten voller Freude.
Eines Morgens klingelte es an der Tür und der Postbote brachte ein riesiges Paket an die Tür. Völlig überrascht, da ich noch keine Bestellung aufgegeben hatte, nahm ich das Paket entgegen. Bereits beim Öffnen des Paketes bekam ich eine Ahnung wer mir diese wundervolle Überraschung zugesandt hatte. Thomas Seel, ein befreundeter Züchter, hat eigens für unseren C-Wurf ein Wackelbrett in Handarbeit gebaut. Vielen lieben Dank dafür.
Wie bereits in den vergangenen Würfen, wird auch beim C-Wurf einmal in der Woche ein Blick auf die Waage riskiert. Unsere Destiny hat dabei in der Woche vom 43. bis 50. Tag 1,8kg an Körpergewicht zugelegt. Wir können voller Stolz sagen, die C-chen scheinen ordentlich an Gewicht zuzunehmen. Destiny geht trotz ihrer Rundungen noch immer gerne mit uns spazieren. Wir haben ihren Mahlzeiten auf drei Portionen am Tag verteilt, da ihr Magen nicht mehr ausreichend Platz für größere Mahlzeiten hat. Trotzdem schmeckt ihr das Essen nach wie vor sehr gut.
In den letzten Tagen vor der Geburt sind noch einige Aufgaben von der Liste abzuarbeiten. Unter anderem müssen noch die Halsbänder für die Welpen geknotet werden. Außerdem möchte ich die restlichen Stofftierchen, die die C-chen zum Spielen bekommen, noch fertig nähen. Jetzt warten wir nur noch auf das Bällebad und die Welpenspielstation, damit die kleinen Tupfen neugierig ihre Welt erforschen können.
Sofern es die Zeit zulässt melden wir uns kurz vor Geburt noch eimal mit Neuigkeiten.

Die Geburt!

Es ist soweit! Unsere C-chen sind da!

Früher als erwartet, in der Nacht vom 1. auf den 2. Oktober, wurde Destiny zunehmend unruhiger. Gegen Mittag des 2. Oktobers  kam dann der erste kleine Welpe zur Welt. Zutiefst betroffen mussten wir feststellen, dass der Kleine ohne Lebenszeichen geboren wurde. Nun hieß vorwärts schauen! Es warteten noch weitere kleine Überraschungen auf uns, die wir freudig begrüßen wollten. Als nächstes erblickte eine kleine Hundedame das Licht der Welt. Allerdings geriet der Geburtsvorgang danach ins Stocken. Aus Sorge um Destiny und ihre Welpen setzten wir uns mit dem Tierarzt in Verbindung. Er riet uns sofort mit Destiny in die Praxis zu fahren, um dort die notwendigen Untersuchungen vorzunehmen. Nach den Untersuchungen stand fest, dass ein Kaiserschnitt leider unumgänglich war. Der erste kleine Welpe, der auf die Welt geholt wurde, hatte leider beim Geburtsvorgang zu viel Wasser eingeatmet und konnte nicht mehr gerettet werden. Aber unsere tapfere Destiny schenkte weiteren drei Mädchen und fünf Jungen das Leben. 
Wir sind sehr stolz auf unsere Destiny, die uns so viel Vertrauen in dieser Zeit geschenkt hat. Als liebevolle Mama übernimmt sie instiktsicher die Versorgung ihrer Kleinen.
Aus der Verpaarung von Destiny und Hakibas' Lazim tummeln sich nun vier gesunde Mädels und fünf Buben in unserer Wurfkiste. Wir freuen uns sehr und warten gespannt darauf, wie sich die kleinen Tupfen entwickeln werden.


Die erste Lebenswoche der C-chen

Das erste Fotoshooting der C-chen!

Die zweite Lebenswoche der C-chen!

     Die erste und zweit Lebenswoche der C-chen!

Nach den Ereignissen rund um die Geburt begann die erste Lebenswoche für Destiny und ihre Welpen ruhig. Destiny kümmerte sich hingebungsvoll um ihre neun Kleinen. Die Welpen nahmen bereits in der ersten Woche gut an Gewicht zu.
Unsere Enkelin Nahla hat es sich nicht nehmen lassen uns in der ersten Woche zu besuchen und einige Kuscheleinheiten mit den kleinen Tupfen genossen. Ihr Favorit stand sehr schnell fest. Der kleine Herr Lila hat ihr Herz im Sturm erobert.
Zum ersten Mal haben wir auch eine kleine Schokoprinzessin, Fräulein Pink.
Am fünften Tag begann alles ruhig. Destinys' Appetit und ihr Durst waren ebenfalls unverändert gesegnet.
Bei einer der mehrmals täglichen Kontrolle des Gesäuges bemerkte ich plötzlich eine deutliche Verhärtung in einer der Zitzen. Unser Tierarzt des Vertrauens stellte eine Entzündung in der Milchleiste fest. Um Destiny zu entlasten haben wir zeitweise zugefüttert, schnell bekamen wir die Sache in den Griff und sind nun dankbar und froh, dass es den Kleinen und ihrer Mutter inzwischen richtig gut geht. Destiny kümmert sich rührend und aufopfernd um ihren Nachwuchs, wir sind mega stolz auf sie. Unser Highlight der zweiten Woche: Fräulein Orange begann als Erste ihre Äuglein zu öffnen. Nach und nach öffneten dann auch ihre Geschwister ihre Äuglein.
Zwei ereignisreiche erste Wochen liegen hinter uns. Wir melden uns bald wieder mit Neuigkeiten.

Die dritte Lebenswoche der C-chen!

Die dritte Lebenswoche der C-chen!


Und schon wieder ist eine Woche vergangen und unsere C-chen sind bereits drei Wochen. Sie entwickeln sich zu unserer Freude großartig. 
Neben Muttermilch fressen die kleinen Tupfen am liebsten Tartar mit Ziegenmilch. Die tägliche Kontrolle auf der Waage zeigt eine stetige Gewichtszunahme. Auch die ersten Zähnchen brechen schon bei den Kleinen durch. Wir haben die Wurfbox geöffnet, sodass die kleinen Welpen beginnen können neugierig ihre Umwelt zu entdecken. In der Wurfbox wagen sie nun ihre ersten tapsigen Schritte und versuchen spielend ihre Umgebung zu erobern.
In dieser Woche haben die kleinen Tupfen tapfer die erste Wurmkur hinter sich gebracht.
Mit unserer Freundin Claudia Stresing hatten wir diese Woche den ersten Welpenbesuch, worüber wir und auch Destiny sich sehr gefreut haben.
Wir beenden die 3. Lebenswoche mit unseren C-chen!

Die vierte Lebenswoche der C-chen!

Die vierte Lebenswoche der C-chen!

Auch in der vierten Woche haben unsere Tupfen wieder einiges erlebt.
Unsere Enkelin Nahla kam am Wochenende zu Besuch. Sie genoss die Kuscheleinheiten mit den kleinen Dalmis sehr ausgiebig. 
Unter Berücksichtigung der Corona- Hygienerichtlinien konnten uns auch die ersten Familien besuchen.  Die kleinen C-chen haben sich von ihrer besten Seite gezeigt und alle Herzen im Sturm erobert.
Zur Körperpflege gehört nicht nur das Verwöhnprogramm von Mama, es müssen auch Krallen gekürzt werden. Das haben unsere Tupfen diese Woche geduldig über sich ergehen lassen. Da die Kleinen wieder gut an Gewicht zugelegt haben, mussten wir sie neu einkleiden. Alle Welpen bekamen ein neues Halsband in ihrer Farbe.

Wir verabschieden uns in die 5.Woche.

Das zweite Fotoshooting der C-chen!

Die fünfte Lebenswoche der C-chen!

Die fünfte Lebenswoche der C-chen!

Die Woche Fünf begann mit einem besonderen Besuch. Die Besitzer von Destinys' Schwester Dirty, Sarah und Stefan, kamen zum Welpenkuscheln vorbei.
Eigentlich war das neue Dach für das Haus erst im nächsten Jahr geplant, aber dann rief uns überaschender Weise unsere Vermieter an und teilte uns mit, dass das Dach schon in diesem Monat erneuert wird. In Vorbereitung auf die Dachdeckarbeiten wurde am Mittwoch das Gerüst rund um das Haus aufgestellt. Unsere C-chen staunten nicht schlecht als sie das Gewusel vor der Tür sahen. Trotz des Lärms ließen sich die kleinen Tupfen nicht aus der Ruhe bringen und hielten wie gewohnt ihre Schläfchen zwischen den Mahl- und Spielzeiten.
Voller Tatendrang erforschten die C-chen zum ersten Mal das Neuland Garten. Sie erkundeten neugierig ihre neue Umgebung und waren anschließend so erschöpft, dass sie tief und fest einschliefen.
Nach intensiven Überlegungen stehen bereits die ersten Namen für unsere C-chen fest. Herr Grün heißt Conner, Fräulein Pink wird Candy Rosé  heißen und Herr Rot heißt Camillo.

Wir melden uns in Woche Sechs wieder mit Neuigkeiten.


Die sechste Lebenswoche der C-chen!

Die sechste und siebte Lebenswoche der C-chen!

 

In der sechsten und siebten Woche ging es bei uns sehr turbulent zu.  Am Montag begannen die zweiwöchigen Arbeiten am Dach des Hauses. Das war mit viel Lärm und einer Menge geschäftiger  Dachdecker verbunden. Unsere kleinen Tupfen nahmen die Dachdeckarbeiten trotz der Unruhe sehr gelassen hin. Sie spielten und schliefen, entspannt und unbeeindruckt vom Krach, zu ihren gewohnten Zeiten.  
Auch in diesen beiden Wochen hatte sich  wieder Besuch bei uns angekündigt. Einige Familien nutzten die Möglichkeit, um mit ihrem neuen Familienzuwachs zu kuscheln. 
Um den ersten Geburtstag von Ruby, einer Hündin aus unserem B-Wurf, zu feiern, kam Ruby's Familie an einem Nachmittag  zum Kaffee bei uns vorbei. 

Die C-chen auf Entdeckungsfahrt!

Der erste Ausflug mit unseren kleinen Tupfen stand an. Nach den Vorbereitungen für die Fahrt setzten wir die neun kleinen Dalmis und ihre Mama in den Kofferraum unseres Autos und fuhren zu einem Feld eines befreundeten Bauern. Dort angekommen ließen wir die Kleinen die ihnen unbekannte Umgebung erst einmal beschnuppern, bevor sie sich dann mutig auf Entdeckungstour begeben konnten. Die C-chen hatten viel Spaß beim Erkunden des neuen Umfeldes und dem ausgelassenen Spielen im Freien. 
Nach dieser "Weltentdeckung" setzten wir die, vom Spielen erschöpften,Tupfen und Destiny ins Auto und fuhren zurück in unser wohlbekanntes Zuhause.

Die AEP und Wurfabnahme!